TwitterFacebook

Aquino 1190 von Kuhnle-Tours erstmals als Messe-Boot in Düsseldorf eingesetzt

Aquino 1190 von Kuhnle-Tours erstmals als Messe-Boot in Düsseldorf eingesetzt

Aquino 1190 heißt das neue Flaggschiff der Kuhnle-Gruppe. Das unkonventionelle Hausboot ist das neuste Modell der Kuhnle Werft im mecklenburgischen Rechlin-Nord, das bei Kuhnle-Tours an verschiedenen Standorten in der Mecklenburgischen Seenplatte, in märkischen Gewässern rund um Berlin als auch ab Saisonbeginn 2013 an den französischen Basen an Mosel und Saar, nach Angaben von Kuhnle-Tours, in den Dienst der Hausboot-Vermietung gestellt wird.

Damit löst die Aquino 1190  erstmals seit 20 Jahren das bisherige Erfolgsmodell von Kuhnle-Tours, das Salon-Hausboot Kormoran, auf einer Wassersportmesse als Besichtigungsboot ab. Auf der Boot in Düsseldorf wird in Halle 13 neben der Aquino 1190 zusätzlich ein Febomobil zu sehen sein, das Kuhnle-Tours seit dem vergangenen Jahr im Programm der Hausboot-Charter anbietet. Das Febomobil, eine Art Bungalowboot auf Pontomschwimmern, richtet sich an kleinere Familien und Wassersporteinsteiger.

 

 

Aquino 1190 mit neuer Formensprache

 

Aquino ist ein  Kunstwort, das eine Verwandtschaft zu den Begriffen Aqua (=Wasser) und Equino (span. / ital. = Pferd) aufweist. Mit der Aquino 1190 hat sich die Kuhnle Werft einen neuen Vorrat der eigenen Formensprache auf dem Wasser zugelegt. Der fast 12 Meter lange Stahlverdränger kommt als Zwei-Kabinen-Hausboot mit Bug- und Heckkabine für je zwei Personen (vorne mit zusätzliche Einzelkoje) sowie jeweils eigener Nasszelle pro Schlafkabine auf asymmetrischem Grundriss daher. Die Aquino 1190 bietet sowohl einen Innen- als auch einen Außensteuerstand, der als Flybridge auf dem Sonnedeck in das geschwungene Design einbezogen ist.

 

Grundriss der Aquino 1190 von Kuhnle-Tours / Kuhnle Werft Quelle: wwww.kuhnle-tours.de

Grundriss der Aquino 1190 von Kuhnle-Tours / Kuhnle Werft Quelle: wwww.kuhnle-tours.de

 

Die Aquino 1190 verzichtet auf die konventionelle Art der umlaufenden Gangbord. Stattdessen sind das Sonnenvordeck in Teak und die achtern liegende Badeplattform über einen Bootsumgang über Stufen und unter Einbeziehung der Chassis-Aufbauten verbunden. Interessant ist auch das Detail der Badeeinstiege. Bei der Aquino 1190 ist die Badeleiter der Badeplattform quer zur Fahrtrichtung angebracht. Auf Höhe des Innensteuerstandes im Salon gibt es zu beiden Seiten eine Öffnung in der Außenverblendung, die ebenfalls zum  Sprung ins kühle Nasse verwendet werden mag.

Wie schon bei der Kormoran, wurden auch für die Aquino 1190 einige Komfortprinzipien bei der Konzeption angewandt. Das Hausboot soll nach Angaben des Herstellers in jedem Raumabschnitt mit Stehhöhe ausgestattet sein, verfügt über Doppelverglasung und Warmwasserheizung in allen Räumen sowie über genügend große Tanks von je 1.000 Litern für Frisch- bzw. Abwasser. Ebenfalls ein Merkmal der Kuhnle-Boote aus Rechlin ist die Stromversorgung über einen 2.000-Watt-Umformer, der immer dann zum Einsatz kommen kann, wenn kein Landstromkabel gelegt werden kann.

 

 

Aquino 1190 Hausboot von Kuhnle-Tours - gebaut bei Kuhnle Werft - Foto: Harald Mertes

Aquino 1190 Hausboot von Kuhnle-Tours – gebaut bei Kuhnle Werft – Foto: Harald Mertes

 

Technisch aufgerüstet – Joystick und W-Lan

 

Technisch gesehen, bietet die Aquino 1190 aber noch einiges mehr und zeigt, dass Kuhnle-Tours an Argumenten für die nachwachsende Zielgruppen gelegen ist – junge, mobile Leute. Nicht nur das Design der Aquino 1190 macht den Versuch, eine Art Jugendsprache zu artikulieren, auch die Steuerung per Joystick dürfte auf die Generation Tele- und Computerspiel setzen. Zwar gibt es nach wie vor auch das Steuerrad – mit der Joysticksteuerung scheint das Navigieren aber auf eine instiktiveren Fahrspaß zu setzen. Zusätzlich ist die Aquino 1190 mit W-Lan ausgestattet. Internet auf dem Wasser ist also überall dort möglich, wo auch Handys mobil surfen können.

 

Bislang wurde die Aquino 1190 drei Mal in Rechlin-Nord bei der Kuhnle Werft gebaut. Die Taufe der ersten Aquino 1190 namens “Danzig” fand Ende Mai 2011 statt. Die zweite Aquino 1190 mit dem Namen “Göteborg” erhielt ihre Sektdusche gut ein Jahr später. Die dritte Aquino 1190 wurde frisch von der Kuhnle Werft in Rechlin-Nord verladen und zur Boot nach Düsseldorf verfrachtet. Im Anschluss an die Bootsmesse führt sie ihr Weg zur französischen Charterbasis an die Mosel. Getauft ist die dritte Aquino 1190 scheinbar noch nicht. Bislang fanden die Bootstaufen im Rahmen der Müritz-Sail in Waren (Müritz) statt. Die Boote tragen als Bootschafter der Mecklenburgischen Seenplatte den Namen der jeweiligen Partnerstädte der Müritz-Sail. Gespannt wartet die Kuhnle-Fan-Gemeinde auf den Namen der neuesten Aquino 1190. Eine vierte Aquino 1190 soll nach Angaben von Kuhnle-Tours bis zum Saisonstart 2013 vom Stapel der Kuhnle Werft laufen.

 

 

Aquino 1190 auf der Boot Düsseldorf

 

Die Aquino 1190 ist auf der Boot Düsseldorf, die noch bis zum 27. Januar läuft, in der Halle 13 am Stand D 57 zu besichtigen. Am Nachbarstand D 63 ist das Hausboot Febomobil, wie es bei Kuhnle-Tours gemietet werden kann, ausgestellt. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite von Kuhnle-Tours, sowohl für die Aquino 1190 als auch das Febomobil.

 

 

468 ad